StartseiteTrading PsychologieVom Verlierer zum Gewinner

Die meisten von uns Tradern sind am Anfang eher Verlierende. Wir waren nicht ausreichend vorbereitet und haben die Herausforderung unterschätzt. Märkte sind wie Chaos. Veränderung kommt plötzlich und unerwartet. Wir müssen mit einem guten Plan angreifen.

Wir müssen eine innere Disposition aufbauen, die Gewinne ermöglicht. Warum sollten wir nicht Gewinner sein? Wir waren doch erfolgreich im Leben. Wir haben das Geld für ein Trading-Konto zusammen bekommen. Nun, das Handeln von Börsenmärkten ist wesentlich anspruchsvoller. Sie müssen den Tanz lernen. Und Sie müssen es wirklich entscheiden, wirklich überzeugt sein, dass Sie Profit erwirtschaften wollen!
 
Wenn Sie sich in der Verlust-Zone wiederfinden, müssen Sie einen Stopp einlegen, eine Trading-Pause machen und sich einige Fragen stellen:

  • Ist mein Handels-Plan ausreichend? (Er ist vermutlich nicht gut genug. Es gibt immer Raum für Verbesserung.)
  • Will ich wirklich Geld machen? (Das Unterbewusstsein will evtl. das Zeug los werden.)
  • Welche unerledigte Emotion kommt hoch? Gibt es eine Instanz in mir, die das Trading benutzt um altes Zeug hoch zu bringen. (Sehr wahrscheinlich.)

 

Wir werden nicht erfolgreich sein, wenn wir nur zum Nullpunkt zurück wollen!

 
Zurück auf Null ist nicht genug. Null ist ja noch nicht das, was wir „Profit“ nennen. Wenn Ihre Motivation für einen Trade: „Ich muss Verluste ausgleichen!“, ist, werden Sie auch nur das höchstens erreichen. Sie müssen die Verluste abschreiben, vergessen, loslassen. Sie müssen frisch starten. Sie brauchen eine proaktive Motivations-Struktur. Sie müssen ein Ziel anstreben und nicht von einem Schmerz über Verluste weg wollen.

Leichter gesagt als getan. Verluste bringen viele Emotionen mit sich. Wir machen dann unseren Time Line Process oder eine Atisha Meditation oder irgendeine andere Prozedur zum Verdauen von emotionaler Ladung. Diese Methoden sind ja sogar in der Lage uns von der Ladung früherer Zeiten zu befreien.
 

Sie müssen sich fragen: Was ist mein Gewinn von der Erfahrung des Trading-Verlustes?

 
Es könnte sein, dass Ihr (Höheres) Bewusstsein Ihnen eine wertvolle Lektion beibringen möchte. Sie sollen Demut und Bescheidenheit erlernen. Sie sollen eine Person werden, die geliebt werden kann (Erfolg und Geld verhindern das möglicherweise).

Sie waren es gewohnt mit Power zum Geschäftserfolg zu kommen. Trading ist aber anders. Trading ist sehr ehrlich und echt. (Ich spreche von Tradern, ich spreche nicht von unehrlichen Brokern wie MF Global und Banken wie JPM.) Keine Beziehungen, keine Machtgehabe, kein Schmieren wird Ihnen hier helfen können. Sie müssen hier jemand ganz anderes sein. Sie müssen sich einem größeren Ganzen, dem Markt, hingeben können, mit Demut, sehr bewusst und wach, fast mitfühlen, umsichtig.
 

Trading ist eine Kunst.. Musik, Tanz, Poetrie.

 
Durch Verluste erlernen Sie es ein Künstler zu sein. Sie werden ihr altes Selbst, den erfolgreichen Geschäftsmann oder die Business-Frau, loslassen müssen. Ingenieure, Programmierer und dergleichen müssen sich hier indes auch entwickeln. Märkte können nicht kontrolliert werden. Es ist gut , wenn man in der Lage ist ein Handels-System zu entwickeln. Aber man braucht auch gute Intuition (die aus der Demut und Ergebenheit gegenüber der großen Göttin des Marktes kommt).
 

Verluste? Machen Sie eine Unterbrechung, entladen Sie Emotionen, verändern Sie Ihr Selbst, entwickeln Sie einen sinnvollen Trading-Ansatz, starten Sie frisch!

 
Wie genau führen wir das durch? Wir erklären das in den nächsten Postings.
 

Werden Sie ein Gewinn-Trader, indem Sie den Tanz des Marktes erlernen!


Kommentare

Vom Verlierer zum Gewinner — Keine Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *